Mirjam Quinte - Kurzbiogarafie

Team

Mirjam Quinte war Gründungsmitglied der Medienwerkstatt Freiburg, die seit Ende der 70er Jahre zahlreiche Dokumentarfilme produzierte und 1982 mit dem Dokumentarfilmpreis der deutschen Filmkritik für das bisherige Gesamtschaffen ausgezeichnet wurde.

1989 gründete Mirjam Quinte die quintefilm mit dem Ziel, diesen Ansatz auf professioneller Basis auszubauen und in künstlerischer Hinsicht weiterzuentwickeln. Die Produktion von engagierten Dokumentar-und Spielfilmen, mit viel Lust und Mut zum filmischen Experimentieren und dem Anspruch, die Kino und TV-Zuschauer damit zu erschüttern und zu begeistern, nachdenklich zu stimmen oder zu empören – das ist auch heute noch der Ansporn von quintefilm.

Pepe Danquart drehte von 1968 bis 1974 seine ersten Super-8-Filme. 1977 war er Mit-begründer der Medienwerkstatt Freiburg (MWF). Es entstanden 1978 bis 1991 in diesem Filmkollektiv mehr als 30 Dokumentarfilme, an denen er sich als Autor, Regisseur und Produzent beteiligte, (u. a. „Paßt bloß auf“ (1980), „Geisterfahrer – Eine utopische Kolportage“ (1985), die zahlreichen Auszeichnungen bekamen, u.a. deutscher Dokumentarfilmpreis der dt. Filmkritik fürs „Gesamtwerk“, 1987. Pepe Danquart verlies das Kollektiv zwei Jahre später mit seinem Umzug nach Berlin.

Für „Schwarzfahrer“ (1994) erhielt Pepe Danquart den Oscar© für den Besten Kurzfilm und festigte mit "Nach Saison" (1994-1997), einem ebenfalls international hoch prämierten Film, (u.a. Friedensfilmpreis der Berlinale, Grand Prize San Francisco Filmfestival, Grand Trofeo Valladolid , Pare Lorenzt Award, L.A.) seinen Ruf als auch international bedeutender Regisseur.

Im April 2008 wird er als Universitäts Professor für Film an die Hochschule für Bildende Künste in Hamburg (www.hfbk-hamburg.de) berufen. Seine Lehrtätigkeit dort teilt er mit seinem Freund und Kollegen Wim Wenders, der dort schon seit 2005 lehrt.

Pepe Danquart ist Mitglied der Academy of Motion Pictures Arts and Science , der Europäischen Filmakademie und ist Gründungsmitglied der Deutschen Filmakademie.

(Ausführliche Vita und mehr Information auch unter www.danquart.de).

Renata Jakić

Produktionsassistenz

Nach der 2-jährigen Zusammenarbeit als Interviewerin und Übersetzerin bei dem mehrfach prämierten Dokumentarfilm „Nach Saison“ (1995 – 1997), stieg Renata Jakić ins Filmgeschäft ein. Sie war zunächst in der Medienwerkstatt Freiburg als Mitarbeiterin der Produzentin Mirjam Quinte bei „Hillbrow Kids“, „Heimspiel“ und „Badolato – Hoffen auf ein Wunder“ tätig und arbeitet seit 2008 nun als Produktionsassistentin bei quintefilm.

 

Directors Guild of America Award
Golden Gate Award
Bayrischer Filmpreis
Deutscher Filmpreis
European Film Award
European Film Award
Goldener Leopard
Grierson Award